Hintergrund

Alle Artikel von Dr. Marc M. Batschkus, Archiware

19. Februar 2019 von Dr. Marc M. Batschkus, Archiware

Gibt es ein Speichermedium, das die Vorteile von Disk und Band vereint? Ja, und es heißt Silent Bricks.

Disk Storage gibt es in jeder beliebigen Ausfertigung, man kann schnelle Cluster bilden und riesige SANs, so dass sich jede Anforderung an Geschwindigkeit und Kapazität erfüllen lässt. Da es so viele und ständig neue Lösungen am Markt gibt, ist ein kompletter Überblick und Vergleich im Grunde unmöglich.

Daneben gilt Tape in vielen Fällen immer noch als Medium der Wahl, wenn es darum geht, große Datenmengen über Jahre oder Jahrzehnte aufzubewahren. Die rein inkrementellen Kosten per TB sind dabei sehr niedrig. Praktisch jedes größere Unternehmen hat Tape irgendwo im Einsatz - es hat sich einfach bewährt und gilt als zuverlässig.

Aber gibt es auch ein Speichermedium, das die Vorteile von Disk- und Tape-Speichern vereint?

Die Münchner FAST LTA behauptet: ja. Ihre Silent Bricks sind für langfristige Datenspeicherung ausgelegt, bietet dabei viele der Vorteile von Tape, basieren aber auf einer einzigartigen Zusammenstellung von Disk- oder SSD-Datenträgern, die in autarken Containern, den Silent Bricks, im Verbund konfiguriert sind. Die Eigenschaften weisen doch einige Unterschiede zu herkömmlichem Disk Storage auf, so dass man tatsächlich von einem dritten Medium sprechen kann, das zwischen Disk und Tape angesiedelt ist.

Schauen wir uns die Gemeinsamkeiten und Unterschiede an:

» Weiterlesen

Themen: Media Storage, Datensicherung, Silent Bricks, Datenarchivierung

WHITE PAPER

In unseren White Papers stellen wir Ihnen jeweils ein spezielles Thema und Ihren Nutzen detailliert vor. Viel Spaß beim Lesen!

White Paper: LINEAR DISK STORAGE

White Paper: TAPE, DISK ODER CLOUD? ÜBERDENKEN SIE IHRE BACKUP-STRATEGIE

NEWSLETTER

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an: