Viel Spaß beim Lesen.

04. September 2015

Das Wachstum der Unstrukturierten Daten


Unstrukturierte Daten?

Als unstrukturierte Daten (auch: statische Daten) werden im allgemeinen Daten bezeichnet, die sich in der Regel kaum ändern. Man könnte auch einfach sagen Dateien. Im Gegensatz z.B. zu Datenbanken oder VMware® Images, wo ständig viele, kleine Änderungen passieren.

Diese unstrukturierten Daten wachsen im Vergleich überproortional, vor allem durch folgende Ursachen:


  • Daten werden nicht mehr weggeworfen. Man weiß nie, was man wann noch benötigt.
  • Speicherplatz ist gefühlt endlos vorhanden. Neue Trends wie Cloud-Speicher verstärken diese Suggestion noch.
  • Neue Technologien erzeugen größere und mehr Daten, z.B. hochauflösende Videos und Fotos.

Das Problem

In typischen IT-Umgebungen "verstopfen" diese explosionsartig ansteigenden Datenmengen das übliche Backup. Die Zeitfenster für Backup (und Restore!) werden sprunghaft länger, die Organisation und Umsetzung sinnvoller Backup-Prozesse entsprechend komplizierter.

Dabei ändern sich diese Daten ja kaum, könnten also aus dem regelmäßigen Backup-Prozess herausgenommen werden. Leider sind die üblichen Speichertechnologien nicht dazu ausgelegt, Daten ohne zusätzliches Backup sicher langfristig zu speichern und zu akzeptablen Zugriffszeiten verfügbar zu halten.


 

Themen: Backup, Definition

Autor: Hannes Heckel | Director Marketing bei FAST LTA

WHITE PAPER

In unseren White Papers stellen wir Ihnen jeweils ein spezielles Thema und Ihren Nutzen detailliert vor. Viel Spaß beim Lesen!

White Paper: LINEAR DISK STORAGE

White Paper: ANFORDERUNGEN AN DEN IDEALEN PRO-VIDEOSPEICHER

NEWSLETTER

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:

Lesen Sie in unserem White Paper, wie Sie unstrukturierte Daten von Anfang an sicher und verfügbar speichern können, so dass für diese Daten kein weiteres Backup notwendig ist:

White Paper: Backup-Strategie