Hintergrund

03. September 2018

Sekundärspeicher optimieren

Einfacher ist sicherer:
Mit 3 Regeln zu mehr Datensicherheit

de-storage-eisbergRegel 1: Verschlanken Sie Ihren Primärspeicher

All-Flash-Storage ist für die 80% der Daten, die selten benötigt werden, trotz fallender Preise zu teuer. Durch frühzeitige Auslagerung selten benötigter Daten auf schnelle, aber günstige Disk-Speicher kann eine Reduzierung des Primärspeichers erzielt werden - oder zumindest dessen Wachstum verlangsamt werden.

Regel 2: Investieren Sie in Datensicherung

Produktivdaten werden durch Backups vor Verlust geschützt. Mehrstufige Backup-Strategien erlauben schnelle Wiederherstellung durch Backup-to-Disk und höchste Sicherheit durch Sicherung auf offline-fähige Medien. Sollen Daten frühzeitig vom Primärspeicher ausgelagert werden, muss auch der File Server über entsprechende Datensicherung verfügen. Hochredundante Speicher benötigen dabei nur einfache Sicherungen, z.B. Replikation oder einfache Full-Backups. Backup- und Archivspeicher müssen von Haus aus gegen Datenverlust und Manipulation geschützt sein. 

Regel 3: Vereinfachen Sie Ihren Sekundärspeicher

Die Gefahr für Datenverlust durch Fehlbedienungen, Ausfall unterschiedlicher Systeme oder Angriffe wird deutlich reduziert, wenn als Sekundärspeicher ein einziges System für alle Anwendungen dienen kann - für jede Anwendung individuell konfigurierbar. Bestückung mit Flash oder Disks, verschiedene Stufen der Absicherung durch Redundanz, File System und Replikation, sowie Merkmale wie Offline-Fähigkeit und WORM-Versiegelung tragen dazu bei, für File Server, Backup- und Archivspeicher das jeweils optimale Verhältnis von Sicherheit zu Performance zu gewährleisten.

Themen: Datensicherung, Events & Messen, Silent Bricks

Autor: Hannes Heckel | Director Marketing bei FAST LTA

Vollständigen Backgrounder downloaden: