Hintergrund

03. Mai 2017 von Hannes Heckel

Datensicherung jenseits von Backups

datensicherung-jenseits-von-backupsDer im Englischen als „data protection“ gebräuchliche Begriff der Datensicherung wird oft mit Backups gleichgesetzt.

Data Protection ist jedoch mehr, es bezeichnet das komplette Maßnahmenspektrum, Daten vor Verlust zu schützen. Backups sind dabei nur eine - wichtige - Komponente.

Wo Datenmengen überproportional wachsen, kann es aus Kostengründen aber sogar sinnvoll sein, für diese Daten auf Backups zu verzichten.

Für Produktivdaten, die den unmittelbaren Betrieb sichern, sind Backups unumgänglich.

Eine moderne Backup-Strategie sichert Datenbanken, virtuelle Maschinen und deren Daten, sowie Daten, die häufig im Zugriff sind und sich wahrscheinlich noch verändern.

» Weiterlesen

Themen: Backup, Datensicherung, Datenarchivierung

16. März 2017 von Benni Binder

Tiered Storage & elastischer Speicher

Silent Brick als Tier-SpeicherStorage Tiering will den Konflikt zwischen Performance, Preis und Aufwand für Datenintegrität auflösen. Die entscheidende Frage dabei: um was für Daten handelt es sich?

Da sich aber das Datenwachstum unterschiedlich schnell entwickelt und IT-Verantwortliche zum Teil gar nicht mehr entscheiden können, welche Daten als "kalt" bzw. passiv auf kostengünstige, reine Offline-Medien ausgelagert werden können, ist die bevorzugte Strategie oft: Primärspeicher vergrößern, Backup aufblasen. Es geht aber auch anders.

» Weiterlesen

Themen: Backup, Datenarchivierung, Datensicherung

09. März 2017 von Julian Bär

Die 3-2-1 Backup Regel unkompliziert anwenden

background-3-2-1Für Unternehmen wird im Jahr 2017 die Wahl der richtigen Backup-Strategie immer essenzieller.

Viele Firmen sind in Zeiten der Digitalisierung darauf angewiesen, ständigen Zugriff auf die eigene Speicherinfrastruktur zu haben und müssen dabei spätestens seit Anfang 2017 sehr hohe Datenschutzauflagen erfüllen.

Da sich ein Datenverlust aber nie komplett ausschließen lässt, ist es wichtig, das Risiko eines selbigen möglichst gering zu halten.

In Bezug darauf wird sehr oft die 3-2-1 Backup Regel erwähnt, welche durch Peter Krogh geprägt wurde und verhindern soll, dass Anwender Daten aus ihrem Backup verlieren. 

» Weiterlesen

Themen: Backup, Datensicherung

24. Februar 2017 von Benni Binder

Datensicherung aus Deutschland: FAST LTA

Datensicherung-aus-Deutschland.jpg

Eigenlob stinkt bekanntermaßen - aber es gibt auch Ausnahmen.

So kann mit gutem Recht behauptet werden, dass die FAST LTA auf dem Gebiet der Datensicherung Spezialist ist. Die Produkte haben sich sowohl regional in Bayern als auch national in Deutschland erfolgreich durchgesetzt und bewährt.

Einer der Erfolgsgründe ist sicherlich, dass die komplette betriebliche Infrastruktur in Deutschland ansässig ist. Das geht von Design über Entwicklung und Support bis hin zur Fertigung.

» Weiterlesen

Themen: Datensicherung, Datenarchivierung, Backup

26. Januar 2017 von Julian Bär

Backup-Strategie verbessern: 4 Gründe, die dafür sprechen

Die_richtige_backup-Strategie_kann_wichtig_sein.jpg

Im Jahre 2016 wurde das Thema Backup-Strategie aus verschiedenen Gründen für Unternehmen immer wichtiger. IT-Verantwortliche legen immer größeren Wert darauf, eine ausgefeilte und kluge Backup-Strategie zu haben.

Wir zeigen Ihnen 4 Gründe, die dafür sprechen eine Backup-Strategie zu entwickeln.

1. Das Wachstum von unsortierten Daten steigt durch Trends wie Big Data und Cloud Computing laut IDC-Studie, jährlich um 40 % an. Als unsortierte Daten werden Daten bezeichnet, welche nur selten oder meist gar nicht mehr genutzt werden. Ohne eine gezielte Speicherstrategie wird es schwierig, diesem Neuaufkommen an unsortierten Daten in der Zukunft gerecht zu werden.

» Weiterlesen

Themen: Backup

01. März 2016 von Hannes Heckel

IDC-Studie Digital Universe 2014 prognostiziert (mal wieder) enormes Datenwachstum


data-growthDie IDC hat Ihre 2012 erschienene Studie zum "Digital Universe" vor 2 Jahren angepasst - und prognostiziert wie immer ein rasantes Wachstum den im digitalen Universum anfallenden Daten.

Bestandsdaten wachsen im Schnitt um 40% pro Jahr, was einer Verdopplung der Daten alle 2 Jahre entspricht.

Bis 2020 führt dies zu einem Datenvolumen von 44 Zetabytes, oder 44 Millionen Petabytes.

Die Daten kommen laut Report hauptsächlich aus den "Datenschleudern" wie mobilen Geräten mit immer besserer Auflösung für Videos und Fotos, zunehmend vom so genannten "Internet of Things", also Sensordaten von allen möglichen Geräten vom Kühlschrank bis zum Turnschuh, und teils resultierend aus dem Trend "Big Data", also der massenhafter Untersuchung und Aufbereitung aller möglicher Daten.

» Weiterlesen

Themen: Backup, Aktuelles

04. September 2015 von Hannes Heckel

Das Wachstum der Unstrukturierten Daten


Unstrukturierte Daten?

Als unstrukturierte Daten (auch: statische Daten) werden im allgemeinen Daten bezeichnet, die sich in der Regel kaum ändern. Man könnte auch einfach sagen Dateien. Im Gegensatz z.B. zu Datenbanken oder VMware® Images, wo ständig viele, kleine Änderungen passieren.

Diese unstrukturierten Daten wachsen im Vergleich überproortional, vor allem durch folgende Ursachen:


» Weiterlesen

Themen: Backup, Definition

WHITE PAPER

In unseren White Papers stellen wir Ihnen jeweils ein spezielles Thema und Ihren Nutzen detailliert vor. Viel Spaß beim Lesen!

White Paper: LINEAR DISK STORAGE

White Paper: TAPE, DISK ODER CLOUD? ÜBERDENKEN SIE IHRE BACKUP-STRATEGIE

NEWSLETTER

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an: